6 Gründe, warum Sie ein neues Instrument lernen sollten

Wenn es darum geht, neue Musik zu beginnen, greifen die meisten von uns nach dem Instrument, mit dem wir zuerst am besten vertraut sind. Aber nur die Interaktion mit einem Instrument kann einen in eine kreative Spur bringen.

Eine der besten Möglichkeiten, auszubrechen, ist die Aufnahme eines völlig neuen Instruments. Egal, ob Ihr primäres Instrument Tasten, Saiten, Pads oder Stöcke hat, etwas anderes auszuprobieren, hat viel zu bieten. Hier sind die 6 wichtigsten Gründe, warum Sie ein neues Instrument lernen sollten.

1. Du bekommst ein theoretisches Training.


Wenn Ihr musikalisches Muskelgedächtnis mit einem neuen Instrument aus dem Fenster läuft, werden Sie nur noch Ihr Gehirn haben, um Sie zu leiten.

Sich auf sein theoretisches Wissen zu verlassen, um sich an einem neuen Instrument zu orientieren, ist wie ein Training für seine Fähigkeiten.

Erinnerst du dich wirklich an die Tonart von Ab-Dur?

Wenn du um dein neues Instrument herumfummelst, musst du über jede einzelne Aktion nachdenken. Das bedeutet, zu wissen, was du meinst zu spielen, bevor du es spielst.

Das Theoriezentrum Ihres Gehirns wird Überstunden machen und dieser zusätzliche Stress wird Ihnen helfen, Ihre Schlüsselkonzepte zu festigen.

2. Sie werden neue Ansätze für die Melodie finden.


Der Versuch, neue Melodien zu entwickeln, ist schwer.

Melodische Gewohnheiten sind leicht zu entwickeln und schwer zu durchbrechen – besonders, wenn man sie hunderte Male auf dem primären Instrument geübt hat. Bei einem neuen Instrument wirst du keine Gewohnheiten haben, auf die du zurückgreifen kannst. Die Arbeit an Melodien auf diese Weise kann dich auf unerwartete Pfade führen.

Vielleicht bist du gezwungen, langsamere Linien und längere Phrasen zu spielen. Oder vielleicht kannst du endlich mehrere Rollen gleichzeitig spielen.

Was auch immer das Ergebnis sein mag, Sie werden sich sicherlich nicht an das Vertraute halten können.

3. Sie werden ermutigt, durch Experimente zu lernen.


Erinnern Sie sich an das Gefühl der Möglichkeit, das Sie spürten, als Sie anfingen, Ihr Instrument zu lernen? Vielleicht nicht mehr nach langer Zeit der Arbeit damit…

Aber wenn man anfängt, eine andere zu spielen, kommt dieses Gefühl schnell zurück. Es gibt nur einen Weg, um sich in einem neuen Instrument zurechtzufinden – das Experimentieren!

Experimentieren Sie, um herauszufinden, was diese Taste tut oder was passiert, wenn Sie sie wirklich laut stellen. Das Experimentieren ist eine der lustigsten Arten, etwas zu lernen, aber es macht vor allem in der Musik Spaß.

Das Gefühl für musikalische Abenteuer zurückzugewinnen, ist ein fantastischer Grund, ein neues Instrument in die Hand zu nehmen.

4. Du kannst wieder wie ein Anfänger denken.

Viele Künstler bezeichnen ihren Mangel an formaler Ausbildung als Quelle der Kreativität.

Reine musikalische Intuition ist die Essenz des Punk, und sie ist leicht zugänglich, wenn man nicht den Druck spürt, sein Hauptinstrument zu verbessern.

Nutze also diesen Ansatz, um deine Ideen auf ihre grundlegendste Form zu bringen. Das müssen Sie, wenn Sie mit einem völlig neuen Instrument arbeiten!

Manchmal ist die einfachste Lösung bei weitem die beste. Wenn Sie mit einem neuen Instrument beginnen, können Sie sich auf diese Einfachheit konzentrieren.

5. Du wirst eine neue Wertschätzung für das Arrangement gewinnen.


Wir alle haben ein Faible für die Rolle, die unser eigenes Instrument in einem Arrangement spielt. Aber ein anderes zu spielen, zwingt dich, dich auf einen ganz anderen Teil des Songs zu konzentrieren.

Der Wechsel von einem melodischen Instrument zu einer Rhythmussektion (oder umgekehrt) ist ein massiver Paradigmenwechsel.

Auch der Wechsel von einem polyphonen Instrument wie Gitarre oder Klavier zu einem monophonen wie Trompete oder Monosynth kann eine große Wirkung haben.

Du musst dich auf akustische Elemente konzentrieren, die du vorher als selbstverständlich angesehen hast.

Das Ausprobieren neuer Rollen kann deinem Songwriting helfen. Machen Sie es sich bequem, die verschiedenen Teile eines Songs zu spielen. Es wird dein Verständnis dafür erweitern, wie man für sie schreibt.

6. Es wird dich an deinem primären Instrument besser machen.


Alle Lektionen, die Sie durch das Üben eines anderen Instruments lernen, werden sich auszahlen, wenn Sie zu Ihrem Hauptinstrument zurückkehren. Stell dir das wie ein Cross-Training für Musik vor.

Wenn die Arbeit an Ihrem neuen Instrument Sie zwang, die Theorie aufzufrischen, oder Sie dazu brachte, mehr über andere Teile des Arrangements nachzudenken, werden diese Lektionen bei Ihnen bleiben.

Manchmal ist es alles, was man braucht, um Barrieren zu überwinden und sein Spiel zu verbessern.

Das Üben ist ein wichtiger Teil des Musiklebens, egal welches Instrument Sie benutzen. Aber Perspektive zu gewinnen, indem man seine Gewohnheiten aufrüttelt, ist wichtig.

Schock des Unbekannten


Das Erlernen eines neuen Instruments ist gut für Ihre musikalische Gesundheit.

Ob es darum geht, ausgetretenen Mustern zu entkommen oder mit einer neuen Perspektive zu experimentieren, die Aufnahme eines neuen Instruments ist Ihre Zeit wert.

Machen Sie das Erlernen eines neuen Instruments zu einem Teil Ihrer neuen Ansätze. Es gibt keine Zeit wie jetzt, um neue Dinge auszuprobieren!

So wählen Sie ein Audio-Interface für Ihr Heimstudio aus. Teil 2

Audio-I/O

I/O oder (kurz für Input/Output) ist die Anzahl der auf Ihrem Audio-Interface verfügbaren Audiokanäle. I/O ist wahrscheinlich Ihr wichtigster Faktor für Interface-Shopping. Im Allgemeinen gilt: Je mehr I/Os eine Schnittstelle hat, desto höher ist der Preis. Es scheint offensichtlich, aber mehr Eingaben ermöglichen es Ihnen, mehr Quellen gleichzeitig aufzunehmen.

Ich frage mich, warum Sie mehr als zwei Ausgänge benötigen?

Zusätzliche Ausgänge ermöglichen es Ihnen, während der Sitzung separate Monitormischungen für verschiedene Musiker zu erstellen oder Außenborder in Ihren Workflow einzubinden. Das könnte es klingen lassen, als ob Sie die meisten Kanäle, die Sie für Ihr Geld bekommen sollten. Aber es gibt einen Kompromiss. Eine teurere Schnittstelle mit weniger I/O-Kanälen hat tatsächlich einen höheren Klangtreue-Signalweg pro Kanal. Versuchen Sie also, Ihre I/O-Anforderungen entsprechend auszugleichen. Es macht keinen Sinn, in eine massive 32×32-Schnittstelle zu investieren, wenn Sie nur ein Mikrofon nach dem anderen aufnehmen.

Hot-Tipp: Die I/O-Anzahl des Herstellers beinhaltet oft Kanäle, die durch den Anschluss zusätzlicher Hardware an die digitalen Eingänge hinzugefügt werden können.

Diese Zahl stellt die gesamten Ein- und Ausgänge der Schnittstelle dar, ist aber möglicherweise nicht identisch mit der Anzahl der Kanäle, die Sie direkt aus der Box aufnehmen können. Achten Sie auf die analogen Eingänge einer Schnittstelle – insbesondere die Anzahl der verfügbaren Mikrofonvorverstärker.

Zusätzliche Konnektivität

Moderne Schnittstellen sind als vielseitige Audio-Lösungen konzipiert. Das bedeutet, dass es viel mehr als nur AD/DA an Bord eines modernen Audio-Interfaces gibt. Zu den üblichen zusätzlichen Anschlüssen an einem Audio-Interface gehören:

  • MIDI I/O – Integrierte MIDI-Ports ermöglichen es Ihrem Audio-Interface, sich wie ein MIDI-Interface zu verhalten. Dies kann Ihnen den Aufwand ersparen, zusätzliche Peripheriegeräte anzuschließen und zu konfigurieren, um mit Ihren MIDI-Geräten zu kommunizieren.
  • Digitale I/O – Digitale Ein- und Ausgänge ermöglichen es Ihnen, die verfügbaren Kanäle Ihrer Schnittstelle zu erweitern. Sie können damit einen externen Vorverstärker mit integrierter Konvertierung für Sitzungen hinzufügen, die zusätzliche I/Os erfordern. Gängige Arten von digitalen Verbindungen sind ADAT Lightpipe, S/PDIF und AES/EBU. Schnittstellen mit digitalen I/Os geben Ihnen den Spielraum, in Zukunft zu expandieren, wenn Sie mehr und mehr Kanäle gleichzeitig verfolgen.
  • Instrumentenebene DI – ¼“ Eingänge für den direkten Anschluss von Gitarren oder Synths ersparen Ihnen den Kauf von eigenständigen DI-Boxen, um direkten Zugriff auf Ihre Preamps zu erhalten.
  • Reamp-Ausgänge – Reamp-Ausgänge sind ähnlich wie ein Instrument DI in umgekehrter Reihenfolge. Diese Ausgänge ermöglichen es Ihnen, Pedale für Instrumenten-Level-Gitarren-Effekte als Außenborder zu verwenden oder den Ton eines Parts komplett neu aufzunehmen, ohne ihn erneut spielen zu müssen.

Software/DSP

Bei so vielen Schnittstellen auf dem Markt zeichnen sich die Hersteller durch ihre gebündelte Software oder Onboard-DSP-Fähigkeiten aus.

Interface-Angebote von Plugin-Kraftwerken wie Universal Audio und Native Instruments werden mit einer Reihe von proprietärer Software geliefert, die für Benutzer, die ihre Plugin-Bibliothek erstellen möchten, ein großer Gewinn sein kann.

Onboard DSP- oder digitale Signalverarbeitungschips ermöglichen es, dass Audioschnittstellen als leistungsstarke Einzelgeräte fungieren können. Das bedeutet, dass Sie Audio innerhalb des Interfaces weiterleiten können, auch ohne dass eine DAW-App läuft.

UAD, Apogee, Presonus, MOTU und andere bieten robuste DSP-Umgebungen für die Erstellung von Cue-Mixen, das latenzfreie Monitoring oder das Tracking mit Effekten und Modellierung.

Diese Funktionen können zunächst schwierig zu bedienen erscheinen, aber sobald Sie sich daran gewöhnt haben, können sie zu einem Eckpfeiler Ihres Workflows werden.

Interface Aus

Ihre Benutzeroberfläche ist wahrscheinlich der wichtigste Teil Ihres Setups. Die Wahl des richtigen ist eine große Sache.

Jetzt, da Sie alles im Griff haben, was Sie wissen müssen, um ein Interface auszuwählen, ist es an der Zeit, einige Interfaces auszuprobieren.

So wählen Sie ein Audio-Interface für Ihr Heimstudio aus. Teil 1

Ihr Audio-Interface ist das Herzstück Ihres Heimstudios. Es ist die Heimat wichtiger Werkzeuge wie Ihrer Vorverstärker, AD/DA-Wandler und Kopfhörerverstärker.

Jeder Ton, der in Ihren Computer eindringt und zu Ihren Lautsprechern zurückkehrt, muss über Ihr Audio-Interface laufen.

Bei einem so wichtigen Teil Ihres Setups ist der Kauf Ihrer ersten Schnittstelle oder das Upgrade auf eine neue eine große Entscheidung.

In diesem Artikel werde ich alles, was Sie wissen müssen, durchgehen, um das richtige Audio-Interface für Ihr Heimstudio auszuwählen.

So wählen Sie eine Schnittstelle aus


Moderne Interfaces sind leistungsstarke Studio-Tools. Sie sind vollgepackt mit Funktionen.

Wenn Sie sich für eine Schnittstelle entscheiden, müssen Sie sich überlegen, welche Funktionen für Ihren Workflow am relevantesten sind.

Hier sind die wichtigsten Audio-Interface-Funktionen und wie sie sich auf Ihre Wahl auswirken.

Verbindungsart

Ihr Audio-Interface verwendet einen kabelgebundenen Verbindungsstandard, um Signale zu und von Ihrer DAW zu übertragen.

In der Vergangenheit mussten Audioschnittstellen die maximal mögliche Bandbreite aus jeder Verbindung herausholen. Die Hersteller hielten Schritt mit den Entwicklungen der Computerhardware wie Firewire 400 und 800, um den Durchsatz zu maximieren.

Aber die heutigen Standards wie USB 3.0 und Thunderbolt sind schnell genug, um eine erstaunliche Anzahl von Kanälen bei extrem niedriger Latenzzeit unterzubringen.

Selbst der gute alte USB 2.0 kann für niedrige Kanalzahlen ausreichen.

Dennoch ist der Verbindungsstandard auf Ihrem Audio-Interface wichtig. Dies wirkt sich auf die Gesamtlatenzzeit in Ihrem System sowie auf die Anzahl der Kanäle aus, die Sie gleichzeitig aufnehmen und wiedergeben können.

Die gängigsten Verbindungsstandards sind:

  • USB 1.0 – Legacy-Standard, der nur für minimale Audioaufgaben geeignet ist.
  • USB 2.0 – Gut für grundlegende Schnittstellenaufgaben und geringe Kanalzahlen.
  • Firewire 400/800 – Legacy-Standards, die größtenteils durch USB 3.0 und Thunderbolt für Audio ersetzt wurden.
  • USB 3.0 – Ausgezeichnete Übertragungsrate und Bandbreite für Audioanwendungen.
  • Thunderbolt – Der schnellste derzeit verfügbare Verbindungsstandard.
  • Denken Sie an den Verbindungstyp, wenn Sie sich fragen, wie viele Kanäle Sie benötigen und wie wichtig es ist, die Latenzzeit zu minimieren.

Wie man gebrauchte Ausrüstung kauft, ohne abgezockt zu werden.

Nichts geht über das Gefühl hinaus, viel auf einem Stück Ausrüstung zu finden, das man schon immer wollte. Der Kauf von gebrauchter Ausrüstung vor Ort ist eine der besten Möglichkeiten, um Geld beim Kauf von Ausrüstung zu sparen. Aber es kann ein Alptraum sein, wenn man nicht vorbereitet ist.

Hier findest du alles, was du wissen musst, um gebrauchte Ausrüstung zu kaufen, ohne abgezockt zu werden.

Wissen, was du willst

Wenn Sie etwas Gebrauchtes kaufen, gibt es keinen Verkäufer, der Ihnen die Funktionen erklärt oder Ihnen sagt, wie Sie es benutzen können.

Du musst sicherstellen, dass du weißt, was du brauchst – bis ins letzte Detail. Das bedeutet, dass alles untersucht wird, was ein Problem mit einem gebrauchten Gerät darstellen könnte. Verfügt der Verkäufer nicht über ein Netzteil? Stellen Sie sicher, dass es möglich ist, es auszutauschen. Es ist einfach, wenn Sie nur eine einfache 9V benötigen, aber in einigen Fällen können exotischere Netzteile schwieriger zu bekommen sein.

Sie werden überrascht sein, wie viele alte Handbücher und Datenblätter die Leute im Laufe der Jahre ins Internet hochgeladen haben.
Ist es mit dem Rest Ihres Setups kompatibel? Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich eine ältere Version kaufen, die nicht mit Ihrem Rigg funktioniert.

Um alles richtig zu machen, musst du einige Details für die Ausrüstung, die du in Betracht ziehst, nachschlagen.

Aber Sie sollten keine Probleme haben, alles zu finden, was Sie online wissen müssen.

Sie werden überrascht sein, wie viele alte Handbücher und Datenblätter die Leute im Laufe der Jahre ins Internet hochgeladen haben.

Verwenden Sie diese Ressourcen, um sicherzustellen, dass es keine Überraschungen gibt, wenn Sie gebraucht kaufen.

Schätzung des Wertes

Ich verrate dir ein Geheimnis: Gebrauchte Ausrüstung ist nur das wert, was jemand bereit ist, dafür zu bezahlen.

Sie müssen eine allgemeine Vorstellung vom Wert haben, um ein Angebot für einen Artikel zu machen.

Sie müssen eine allgemeine Vorstellung vom Wert haben, um ein Angebot für einen Artikel zu machen.
Werfen Sie einen Blick auf fertige Angebote bei Ebay oder den Reverb Price Guide, um den Wert eines Zahnrades auf dem Gebrauchtmarkt zu beurteilen.

Der mittlere Teil dieses Bereichs sollte im Baseballstadion liegen. Sie können in der Regel 10-15% vom Preis abziehen, den Sie auf Online-Marktplätzen sehen, um einen lokalen Cash and Carry-Verkauf zu ermöglichen.

Alles unter diesem Bereich ist ein Geschäft, alles darüber ist es wert, ein Angebot zu machen, aber sei vorsichtig.

Ein Angebot zu machen, das weit unter dem Marktwert liegt, wird als „Low-Balling“ bezeichnet. Low-Ballspieler sind rücksichtslos und tragen nicht positiv zur Gemeinschaft der Gebrauchtgeräte bei.

Machen Sie fundierte Angebote, die Sie bereit sind, zu befolgen.

Versiert sein

Verwenden Sie Ihre Street Smarts, wenn es darum geht, gebrauchte Ausrüstung zu kaufen. Wenn ein Deal zu gut scheint, um wahr zu sein, dann ist er es wahrscheinlich.

Wenn das Angebot nachlässig oder unvollständig aussieht, kann es ein Zeichen dafür sein, dass der Verkäufer möglicherweise nicht einfach zu handhaben ist. Manchmal ist die Ausrüstung einfach nicht wert, eine Interaktion zu haben, die nicht gut läuft.

Aber es ist nicht immer beabsichtigt.

Selbst wenn sie es nicht wollen, können Verkäufer ihre Artikel manchmal falsch darstellen oder Ihnen eine falsche Vorstellung geben.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Atmosphäre des Austauschs. Es ist ziemlich einfach zu sagen, ob die Dinge gut laufen werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden über die Atmosphäre des Austauschs. Es ist ziemlich einfach zu sagen, ob die Dinge gut laufen werden.
Auf der anderen Seite, bemühen Sie sich, ein guter Käufer zu sein. Wenn sich jemand weigert, zu einem Preis zu verkaufen, den Sie für angemessen halten, drängen Sie das Problem nicht.

Jeder Gang – egal wie selten – wird später auf dem Gebrauchtmarkt immer wieder auftauchen.

Deshalb geht es beim Kauf von gebrauchter Ausrüstung darum, geduldig zu sein. Es lohnt sich zu warten!

Schließen Sie es an.

Jedes Teil der Ausrüstung kann ausfallen. Etwas zu kaufen, das nur benutzt wird, um zu erkennen, dass es nicht funktioniert, wenn man es nach Hause bekommt, ist eine erdrückende Erfahrung.

Etwas zu kaufen, das nur benutzt wird, um zu erkennen, dass es nicht funktioniert, wenn man es nach Hause bekommt, ist eine erdrückende Erfahrung.
Lass es dir nicht passieren. Schließen Sie es an, um sicherzustellen, dass es mindestens eingeschaltet ist. Lassen Sie ein Signal durch sie hindurch, wenn Sie können.

Seien Sie höflich und freundlich, während Sie mit dem Verkäufer interagieren. Jemand lässt dich – ein völlig Fremder – in sein Studio kommen, um seine Ausrüstung zu testen.

Außerdem wirst du in den meisten Fällen nur eine andere Person aus der Musikszene treffen, so dass du vielleicht mehr gemeinsam hast, als du denkst.

Aber haben Sie keine Angst, Fragen zu stellen. Es ist nichts falsch daran, den bestmöglichen Kauf tätigen zu wollen. Du solltest vielleicht Dinge wie diese fragen:

  • Sind Sie der ursprüngliche Besitzer?
  • Wurde es repariert oder modifiziert?
  • Warum genau verkaufen Sie es?


Ein Stichprobentest und eine schnelle Frage und Antwort mit dem Verkäufer können Ihnen genügend Informationen geben, um einen Verkauf zu verlassen und sich zuversichtlich zu fühlen. Das ist unbezahlbar!

Gear Acquisition Syndrom

Das Gear Acquisition Syndrom ist eine schwere Erkrankung, von der Millionen von Musikern weltweit betroffen sind. Tatsächlich ist jeder sechste Musiker gerade dabei, Online-Kleinanzeigen zu aktualisieren, die nach Angeboten für gebrauchte Ausrüstung suchen.

Aber manchmal muss deine Ausrüstung aus dem Weg gehen, damit du kreativ sein kannst.Etwas Neues zu kaufen, ist vielleicht nicht die Antwort, wenn Ihre Ausrüstung überwältigend wird.

Bevor du G.A.S. nachgibst und ein neues Stück zu deiner Sammlung hinzufügst, finde heraus, ob es etwas gibt, das du zurückziehen könntest, um die Unordnung zu verringern.

Hier sind 10 Fragen zur Ausrüstung, die dir helfen sollen, zu wissen, wann es Zeit ist, loszulassen.

1. Funktioniert es?


Ist es kaputt? Hast du Pläne, es zu reparieren? Wenn ein Stück Zahnrad nicht funktioniert und es keinen klaren Weg gibt, um es wieder funktionsfähig zu machen, ist es bereits eine Belastung. Die Reparatur von Getrieben kann schwierig und teuer sein. Wenn die Situation hoffnungslos ist, sind Sie vielleicht besser dran, um Ihre Verluste zu begrenzen.

Lass es reparieren oder schaff es aus der Tür!

2. Wann hast du das Gerät zuletzt eingeschaltet?

Wenn Sie sich nicht mehr daran erinnern können, wann Sie es zuletzt eingeschaltet haben, ist das ein schlechtes Zeichen. Wenn es mehr als ein Jahr her ist, seit du es das letzte Mal eingeschaltet hast, noch schlimmer.

Wenn Sie sich nicht mehr daran erinnern können, wann Sie es zuletzt eingeschaltet haben, ist das ein schlechtes Zeichen.
Wenn du nicht einmal gelegentlich ein Stück Ausrüstung benutzt, kann es schwer sein, es zu rechtfertigen, es bei dir zu behalten.

Wenn Sie nicht wissen, wann Sie es zuletzt benutzt haben, werden Sie es wahrscheinlich in naher Zukunft nicht mehr verwenden.

Lasst es gut sein!

3. Hast du jemals wirklich gelernt, wie man das Gerät benutzt?

Hast du jemals das Handbuch gelesen? Weißt du immer noch nicht genau, wie es funktioniert? Bevor du etwas loswirst, solltest du dir zumindest die Zeit nehmen, es herauszufinden.

Wenn es dir immer noch nicht gefällt, kannst du es wieder auf den Hackblock legen. Aber etwas loszuwerden, nur weil man ihm keine Chance gegeben hat, ist nicht gerade fair.

Lerne es oder verliere es!

4. Hast du noch etwas anderes, das das Gleiche tun kann?

Hast du seine Hauptfunktion durch ein anderes Getriebe ersetzt?

Die moderne Ausstattung ist unglaublich vielseitig. Manchmal kann eine Schweizer Armee-Messer-Einheit an die Stelle mehrerer anderer Teile Ihres Arsenals treten.Manchmal kann eine Schweizer Armee-Messer-Einheit an die Stelle mehrerer anderer Teile Ihres Arsenals treten.
Wenn du noch etwas anderes hast, das den Job genauso gut macht, warum solltest du dir die Mühe machen, beides zu behalten?

5. Hast du Pläne für die Zukunft?

Wenn es derzeit nicht im Einsatz ist, haben Sie dann zumindest konkrete Pläne, es in Ihren Workflow einzubinden? Wenn du es brauchst, wenn du endlich damit anfängst, dieses 90er Jahre Throwback Stoner Metal Projekt zu starten, ist es in Ordnung, es für einen regnerischen Tag zu speichern. Aber wenn nichts am Horizont ist, wo es nützlich wäre, tut es dir wahrscheinlich nicht viel Gutes.

6. War es ein Impulskauf?

Leiden Sie unter der Reue des Käufers? Eine hastige Entscheidung, Ihre Brieftasche zu öffnen, kann Ihnen das Gefühl geben, dass Sie dabei bleiben müssen.

Eine hastige Entscheidung, Ihre Brieftasche zu öffnen, kann Ihnen das Gefühl geben, dass Sie dabei bleiben müssen.
Aber du musst vielleicht deinen Stolz schlucken, wenn er nur auf dem Regal sitzt und staubig wird.

Selbst wenn es nicht die größte finanzielle Entscheidung war, die Sie je getroffen haben, können Sie vielleicht immer noch etwas Geld dafür auf dem Gebrauchtgerätemarkt zurückbekommen.

7. Hat es einen sentimentalen Wert?

Ist es an ein gutes Gedächtnis gebunden? Hast du es unter interessanten Umständen bekommen? Du musst kein strenger Minimalist sein, wenn es um Ausrüstung geht. Wenn du etwas behältst, nur weil du es magst, ist das kein Problem!

Wenigstens hast du eine Verbindung dazu!

8. Hast du gekauft, nur weil es ein gutes Angebot war?


War es ein Angebot, das Sie nicht ablehnen konnten? Jeder liebt sehr viel. Aber manchmal reicht es nicht aus, einen guten Preis zu bekommen, um das Horten von Ausrüstung zu rechtfertigen. Wenn Sie es für eine gute Preischance bekommen haben, können Sie es umdrehen und genauso viel dafür bekommen – wenn nicht mehr!

Wenn Sie es für eine gute Preischance bekommen haben, können Sie es umdrehen und genauso viel dafür bekommen – wenn nicht mehr!
Was mich zu meinem nächsten Punkt führt…..

Wie Mastering Trends sich auf den Sound auswirken.

In den ersten Tagen der Musikaufnahme war das Mastering ein rein technischer Prozess. Frühe Meister wurden oft ohne Rücksicht auf die Vinyl-Drehmaschinenführer selbst gemacht! Damals war das einzige Ziel, ein Musikstück vom Aufnahmemedium (Analogband) auf das Produktionsmedium (Vinylplatten) zu übertragen. Aber das Mastern von heute hat einen langen Weg hinter sich. Es ist immer noch ein hochtechnisches Verfahren, aber es ist auch ein wichtiger Teil des kreativen Prozesses geworden. Während Trends und Stile in der Musik kommen und gehen, hat das Mastering Schritt gehalten und eigene Beiträge geleistet. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie das Mastering den Klangstil der Musik beeinflusst und was es für Ihren Sound bedeutet.

Stile beherrschen

Ingenieure können ziemlich aufgeregt sein, wenn es darum geht, über Mixing und Mastering zu sprechen. Daher kommen all die seltsamen Mischbegriffe zur Beschreibung des Sounds. Aber in den meisten Fällen beziehen sich diese Begriffe auf reale Klangphänomene, die Sie in Ihrer Mischung hören können. Wenn du daran denkst, dass ein Song luftig, druckvoll, vintage, warm, modern oder ausgeglichen ist, was bedeutet das dann wirklich? Wenn du daran denkst, dass ein Song luftig, druckvoll, vintage, warm, modern oder ausgeglichen ist, was bedeutet das dann wirklich? Aus technischer Sicht beziehen sich diese Qualitäten alle auf die Merkmale Ihrer Strecke.

Ich spreche über Dinge wie die gesamte EQ-Kontur, die allgemeine Dynamik oder den Pegel- und Frequenzbereich jedes Elements. Aber auch das Mastering spielt eine große Rolle. Der Mastering-Prozess basiert auf den gleichen Arten von Tools, die Sie in Ihrem Mix verwenden. Mastering fügt seine eigenen Elemente von Kompression und EQ hinzu, um den Gesamtklang des Tracks zu formen. Die Entscheidungen, die Mastering Engineers treffen, haben eine große Wirkung.

Mastering Äras

Denken Sie an Ihre Vorstellung von einem gut produzierten Track. Wonach klingt es? Denken Sie an boomende, erweiterte Low-End- oder, glänzende, knackige High-Spots? Punchy Drums oder größer als der Live-Gesang? Ein Musikhörer von vor fünfzig Jahren würde mit ziemlicher Sicherheit nicht die gleiche Antwort finden. Das liegt daran, dass sich unsere Vorstellung davon, wie ein großartiger Track klingt, im Laufe der Zeit erheblich weiterentwickelt hat. Hörst du dir jemals eine Produktion aus einer anderen Zeit an und fragst dich, was sie gedacht haben? Nun, die besten Ingenieure der damaligen Zeit haben all jene Entscheidungen getroffen, die heute für uns verrückt klingen. Mastering ist keine Ausnahme. Von den fragwürdigen ersten volldigitalen Meistern bis hin zum Höhepunkt des Lautstärkekriegs gab es sicherlich einige Fehlschläge. Aber es gab auch viele großartige Klangmeister aus allen Epochen. Ich werde einige der Unterschiede zwischen den Mastering-Stilen aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte aufzeigen.

Vintage vs. Modern Masters

Vintage und Modern sind einige der ersten Deskriptoren, die die Leute wegwerfen, um eine Unterscheidung zwischen Klangstilen zu treffen. Vintage und Modern sind einige der ersten Deskriptoren, die die Leute wegwerfen, um eine Unterscheidung zwischen Klangstilen zu treffen.
Aber was bedeuten sie wirklich? Hier ist der leitende LANDR-Audioingenieur Al Isler zu diesem Thema: „Vintage bedeutet einen etwas bandbegrenzten Frequenzgang (mehr Mitteltöner fokussiert mit nicht viel extremen Bässen oder Höhen) und ein wenig Sättigung und möglicherweise sogar ein wenig „Lo-Fi“ Qualität.“ Diese Eigenschaften werden in der Regel mit älteren Geräten in Verbindung gebracht, die dem Programmmaterial eigene Eigenschaften verliehen haben.

Damals waren die Ingenieure auf der Suche nach der höchsten Treue, die sie erreichen konnten.Für sie war die Farbgebung ein negativer Nebeneffekt des Aufnahmeprozesses, den sie immer wieder zu minimieren hatten. Aber die heutigen Ingenieure unternehmen große Anstrengungen, um die gleichen warmen Mitten und die gleiche Sättigung der Vintage-Recording-Ausrüstung zu erreichen. Wenn der Jahrgang weich, rund und mittel fokussiert ist, was genau ist dann modern? Egal wie detailliert und warm eine Vintage-Aufnahme war, Zuhörer und Ingenieure wollten mehr Erweiterung in den Höhen und Tiefen. Schließlich ist der Klang von kräftigen Bässen und hohen Höhen aus einer großen Stereoanlage unglaublich befriedigend.

Hier gehts zum letzten Beitrag!

Veranstaltungen mit Veranstaltungstechnik richtig planen.

Veranstaltungstechnik mieten

So bereiten Sie mit der richtigen Veranstaltungstechnik einen Veranstaltungsort für eine Veranstaltung vor
Checkliste für die Einrichtung von Veranstaltungsorten
Zu wissen, wie man einen Veranstaltungsort auf eine Veranstaltung vorbereitet, ist einer der wichtigsten Punkte in der Veranstaltungsplanung. Die Wahl eines Veranstaltungsortes ist auch einer der ersten Verhandlungspunkte, danach folgt die miete der Veranstaltungstechnik. Der Rest des Vorbereitungsprozesses hängt von der Entscheidung über den Veranstaltungsort ab. Wenn Sie Glück haben, wird der Event-Markt eine Vielzahl von guten Veranstaltungsorten bieten. Ihre Aufgabe ist es, die Fallstricke zu untersuchen, die Vor- und Nachteile zu berücksichtigen und den besten Ort für Ihre Veranstaltung zu wählen, der zu Ihren festgelegten Kriterien und Ihrem Budget passt.

Wie Sie einen Veranstaltungsort finden und auswählen können

Unabhängig von der Veranstaltungsart und -größe steht Ihnen in der Regel nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Beachten Sie, dass es immer einen Wettbewerb für einen bestimmten Veranstaltungsort geben kann, also nehmen Sie Ihre Entscheidung nicht zu lange in Kauf. Um eine gezielte Suche nach einem Veranstaltungsort durchführen zu können, ist es zunächst notwendig, die Rahmenbedingungen und Kriterien festzulegen, die ein bestimmter Veranstaltungsort erfüllen muss. Diese Bedingungen für alle Aktivitäten sind in der Regel recht ähnlich. Es gibt jedoch drei Faktoren, die entscheidend sind, um sich dessen bewusst zu sein:

  • Die Anzahl der Gäste
  • Die Tageszeit und die Saison der Veranstaltung
  • Die Art des Ereignisses
  • Der Veranstaltungsort für die kommende Veranstaltung wird grundsätzlich in Abhängigkeit von diesen Faktoren sowie einigen anderen Veranstaltungselementen und Kriterien gewählt.

Wie man einen Veranstaltungsort vorbereitet

Es gibt bestimmte Must-Have-Elemente für jede Veranstaltung. Dazu gehören:

  • Budget
  • Teilnehmerregistrierung
  • Physischer Raum und Vermögenswerte
  • Essen und Trinken
  • Team
  • Wi-Fi, Technik, Steckdosen, etc.
  • Audiovisuelle Geräte
  • Unterkünfte

Budget

Kümmern Sie sich um alle rechtlichen Fragen und Verträge. Vorbehalten bleiben: Budget, Preis (inkl. Nebenkosten), Stornierungsbedingungen, Bedingungen und Dauer (ab dem Zeitpunkt, zu dem der Veranstaltungsort dem Veranstalter zur Verfügung steht), Sperrung von Straßen für den Transport, Bauaufsicht und andere veranstaltungsspezifische Kriterien. Informationen zur Vertragsgestaltung finden Sie in der Regel im Bereich Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Teilnehmerregistrierung

Die Verfügbarkeit einer ausreichenden Anzahl von Registrierungsschaltern oder Inseln ist ein Muss. Dies sollte auf der Grundlage der erwarteten Besucherzahl erfolgen. Mobile Geräte, Tablets, Scanner, Drucker oder andere Geräte sollten für die aktive Nutzung während der Registrierung verfügbar sein.

Veranstaltungstechnik

Qualitativ hochwertige Veranstaltungstechnik ist die wichtigste Voraussetzung für ein gelungenes Event. Die Technik müssen sie natürlich nicht kaufen, statt dessen sollten Sie Veranstaltungstechnik mieten und zwar von einem zuverlässige Anbieter. Mit Verlässlichen Partnern sind sie auch rechtlich abgesichert.

Der Veranstaltungsort muss den Organisatoren von der Startzeit der Vorbereitung des Veranstaltungsortes bis zum Datum der Veranstaltung zur Verfügung stehen. Dies ist das wichtigste Kriterium und muss unbedingt erfüllt werden. Wenn Sie einen Veranstaltungsort mieten, stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit haben, um alles einzurichten und am Ende zusätzliche Zeit.

Sie sollte groß genug sein, um eine geplante Anzahl von Gästen aufzunehmen, aber nicht zu groß: Eine Arena für 10.000 Zuschauer ist für die kleine Jubiläumsfeier eines Unternehmens kaum geeignet.

Die Organisatoren benötigen möglicherweise eine besondere Infrastruktur, wie z.B. einen See für einen Wassersportwettbewerb oder einen Raum mit spezieller Multimedia-Ausstattung für Seminare, in denen Mitarbeiter eines internationalen Unternehmens geschult werden.

Lebensmittel und Getränke

Abhängig von dem für die Veranstaltung gewählten Veranstaltungsort, der Art des Veranstaltungsortes und dem Veranstaltungsort kann der Verkauf von Speisen und Getränken erforderlich sein oder auch nicht. In einem Restaurant beispielsweise werden solche Punkte im Voraus vereinbart oder sind zunächst verfügbar, während in einem Festplatz die Platzierung der Stände variieren kann. Ein getrennter Verkauf von Speisen und Getränken wird empfohlen, insbesondere bei Großveranstaltungen.

Team

Die Mitarbeiter des Catering-Teams dürfen an den Verkaufsstellen oder im Warenauslieferungsbereich nicht essen, trinken oder rauchen.

Die Uniform des Servicepersonals muss für die Veranstaltung oder das zu verkaufende Produkt geeignet sein und zum Thema passen.

Auch Ihre Teammitglieder sollten entsprechend der gewählten Kleiderordnung gut gekleidet sein. Die Freiwilligen sollten unverwechselbar gekleidet sein, damit sie von den Teilnehmern leicht wahrgenommen werden können.

Wi-fi, Technik, Steckdosen, etc.

Für jede Veranstaltung muss eine Liste der prioritären Geräte zusammengestellt werden, aus der klar hervorgeht, was für einen ununterbrochenen und rechtzeitigen Kundenservice erforderlich ist. Alle Geräte sollten rechtzeitig geliefert und aufgestellt sowie vor Beginn der Veranstaltung eingestellt und getestet werden.

Audiovisuelle Geräte

Die gleichen Kriterien wie oben beschrieben sollten auf audiovisuelle Geräte und die Sicherheit angewendet werden.

Unterkünfte

Der Veranstaltungsort für eine Veranstaltungsvorbereitung erfordert auch eine Standortbestimmung und die notwendige Analyse, insbesondere die Analyse des praktischen Wertes für die Wahl eines Veranstaltungsortes. Wenn Sie Anmeldungen von Ausländern oder Personen aus verschiedenen Städten akzeptieren, bereiten Sie die Unterkunft für sie vor, damit sie in der Nähe des Veranstaltungsortes bleiben können. Denken Sie auch über den Transport und andere logistische Anforderungen nach.