So wählen Sie ein Audio-Interface für Ihr Heimstudio aus. Teil 1

Ihr Audio-Interface ist das Herzstück Ihres Heimstudios. Es ist die Heimat wichtiger Werkzeuge wie Ihrer Vorverstärker, AD/DA-Wandler und Kopfhörerverstärker.

Jeder Ton, der in Ihren Computer eindringt und zu Ihren Lautsprechern zurückkehrt, muss über Ihr Audio-Interface laufen.

Bei einem so wichtigen Teil Ihres Setups ist der Kauf Ihrer ersten Schnittstelle oder das Upgrade auf eine neue eine große Entscheidung.

In diesem Artikel werde ich alles, was Sie wissen müssen, durchgehen, um das richtige Audio-Interface für Ihr Heimstudio auszuwählen.

So wählen Sie eine Schnittstelle aus


Moderne Interfaces sind leistungsstarke Studio-Tools. Sie sind vollgepackt mit Funktionen.

Wenn Sie sich für eine Schnittstelle entscheiden, müssen Sie sich überlegen, welche Funktionen für Ihren Workflow am relevantesten sind.

Hier sind die wichtigsten Audio-Interface-Funktionen und wie sie sich auf Ihre Wahl auswirken.

Verbindungsart

Ihr Audio-Interface verwendet einen kabelgebundenen Verbindungsstandard, um Signale zu und von Ihrer DAW zu übertragen.

In der Vergangenheit mussten Audioschnittstellen die maximal mögliche Bandbreite aus jeder Verbindung herausholen. Die Hersteller hielten Schritt mit den Entwicklungen der Computerhardware wie Firewire 400 und 800, um den Durchsatz zu maximieren.

Aber die heutigen Standards wie USB 3.0 und Thunderbolt sind schnell genug, um eine erstaunliche Anzahl von Kanälen bei extrem niedriger Latenzzeit unterzubringen.

Selbst der gute alte USB 2.0 kann für niedrige Kanalzahlen ausreichen.

Dennoch ist der Verbindungsstandard auf Ihrem Audio-Interface wichtig. Dies wirkt sich auf die Gesamtlatenzzeit in Ihrem System sowie auf die Anzahl der Kanäle aus, die Sie gleichzeitig aufnehmen und wiedergeben können.

Die gängigsten Verbindungsstandards sind:

  • USB 1.0 – Legacy-Standard, der nur für minimale Audioaufgaben geeignet ist.
  • USB 2.0 – Gut für grundlegende Schnittstellenaufgaben und geringe Kanalzahlen.
  • Firewire 400/800 – Legacy-Standards, die größtenteils durch USB 3.0 und Thunderbolt für Audio ersetzt wurden.
  • USB 3.0 – Ausgezeichnete Übertragungsrate und Bandbreite für Audioanwendungen.
  • Thunderbolt – Der schnellste derzeit verfügbare Verbindungsstandard.
  • Denken Sie an den Verbindungstyp, wenn Sie sich fragen, wie viele Kanäle Sie benötigen und wie wichtig es ist, die Latenzzeit zu minimieren.